web analytics
Zum Inhalt springen

Schlagwort: freiluft

Aachen verteidigt Titel: Deutscher Hochschulmeister 2012

Nachdem wir den Titel 2011 in Hannover das erste mal gewonnen haben, hat die Wettkampfgemeinschaft Aachen (RWTH und FH) nun den Titel des Deutschen Hochschulmeisters bei der in Karlsruhe ausgetragenen Deutschen Hochschulmeisterschaft erfolgreich verteidigt. Gegen die Konkurrenz aus München mit 1753 Ringen und die zweite Aachener Garde mit 1547 Ringen reichten am Ende 1798 Ringe zu Gold. Die dritte (!) Aachener Mannschaft belegte dabei noch Platz 5.

1 Kommentar

Freilufttraining in der Halle durch 70 m Simulation

Viele Bogenschützen stehen Jahr für Jahr dem gleichen Problem gegenüber: Die Deutsche Meisterschaft in der Halle setzt bereits Anfang März einen Schlussstrich unter die Wintersaison, die Liga ist zu dem Zeitpunkt bereits abgeschlossen und sonst stehen keine wichtigen Wettkämpfe in der Halle mehr an. Man möchte sich also am liebsten schon auf die Sommersaison vorbereiten, die Temperaturen lassen ein Training im Freien aber noch lange nicht zu. Dazu kommt, dass schon im April die ersten Wettkämpfe anstehen und man hier oft nur auf ein oder zwei Wochen Training kommt, wenn das Wetter sehr schlecht ist vielleicht noch weniger.

4 Kommentare

Kathy und Mathias in Love. Die Traumhochzeit des Jahres – nur echt mit 360° Panoramen.

Man sollte Berufliches und Privates nicht mischen, so sagt man. Nur wie soll das gehen, wenn die Schwester heiratet, man eingeladen ist aber durchaus auch ein paar Bilder machen soll? Da heißt es dann, in der einen Hand den Sekt, in der anderen die Kamera. Und immer hin und her, zwischen Gast und Fotograph. Bei der Feier auf dem Schloss Hertefeld bei Weeze habe ich daher gestern zum ersten mal eine Art „Action-Panorama“ versucht. Zum Abend sollten 100 rote Luftballons in Herzform mit Wünschen auf Postkarten dran fliegen gelassen werden. Jeder Gast hatte mindestens einen Ballon in der Hand und der Start sollte von allen gleichzeitig erfolgen. Ich hatte mir vorgenommen, den Moment des Starts in ein 360°x180° Panorama zu gießen, so dass man sich inmitten aufsteigender Ballons befindet. Dieses Vorhaben war spontan, nicht sorgfältig geplant und ist gründlich in die Hose gegangen ;-). Da man aus Fehlern lernt, glaube ich nun zu wissen, wie es richtig geht. Worauf sollte man also achten? Man muss schnell sein, und zwar so richtig schnell

2 Kommentare